Mathematik für Informatiker 3:Lineare Algebra

Aus Wiki - FSI Mathe/Info
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite bezieht sich auf das Modul "Lineare Algebra" nach der Studien- und Prüfungsordnung vom 8.2.2007.

Qualifikationsziele[Bearbeiten]

Die Studentinnen und Studenten erwerben fundierte Kenntnisse der linearen Algebra und erhalten eine Einführung in die Grundbegriffe der Stochastik. Sie sind in der Lage, Anwendungsprobleme aus diesen beiden Gebieten mathematisch zu beschreiben und das dahinter liegende mathematische Kernproblem zu formulieren. Sie erkennen, welche Methoden zur Problemlösung geeignet sind, und sind in der Lage, diese Methoden anzuwenden.

Inhalte[Bearbeiten]

  • Lineare Algebra: Vektorraum, Basis und Dimension; lineare Abbildung, Matrix und Rang; Gauss-Elimination und lineare Gleichungssysteme; Determinanten, Eigenwerte und Eigenvektoren; Euklidische Vektorräume und Orthonormalisierung; Hauptachsentransformation
  • Anwendungen der linearen Algebra in der affinen Geometrie, Statistik und Codierungstheorie (lineare Codes)
  • Grundbegriffe der Stochastik: Diskrete und stetige Wahrscheinlichkeitsräume, Unabhängigkeit von Ereignissen Zufallsvariable und Standardverteilungen; Erwartungswert und Varianz

Skripte[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Veranstaltungssprache: Deutsch
  • Arbeitszeitaufwand insgesamt/h: 240
  • Dauer des Moduls: 1 Semester
  • Häufigkeit des Angebots: jedes Wintersemester

Literaturempfehlung[Bearbeiten]

Literaturempfehlung#Mafi3