Informatik Institutsrat 4.Dezember 2015

Aus Wiki - FSI Mathe/Info
Wechseln zu: Navigation, Suche

Protokoll zum Institustrat vom 4.Dezember 2015 (13:15-14:15)

1. Lehrplanung SoSe2016[Bearbeiten]

Es wird diskutiert, inwiefern man den Vorkurs in Alp2 beibehalten sollte, da es im letzten Sommersemester nicht optimal gelaufen ist. Es gab sowohl formale, als auch organisatorische Probleme. Esponda betont, dass das Hauptproblem darin lag, dass der Vorkurs vor dem Semester stattgefunden hat. Man konnte somit die neuimmatrikulierten Studenten kaum erreichen.Die Idee von Esponda war, den Vorkurs in die ersten 2/3 Wochen des Semesters zu legen.

Außerdem kam der Einwand von Esponda den Namen "Objektorientierte Programmierung" zu ändern, da es in der Vergangenheit Probleme gab, diesen Kurs anrechnen zu lassen. (Man hat auch algorithmische Teile enthalten (lambda-kalkül...)) Hierbei muss man bedenken, dass man nur den Titel der Veranstaltung ändern kann/sollte und nicht den Namen des Moduls.

Leitfaden für den Lehrplan: grün: Pflicht rosa: sollten, aber müssen nicht (Es müssen 5 Proseminare angeboten werden, aber welche ist nicht festgelegt), weiß: nur einmalig

Neu und ab jetzt jedes Semester: Wissenschaftliches Arbeiten

R.Tolxdorf scheidet zum Sommersemester aus.

Mulzer erläutert anschließend folgendes Problem: Das Modul "Aktuelle Probleme des Datenschutzes" kann man sowohl im Bachelor, als auch im Masterstudium belegen, was auch einige Studenten tatsächlich machen und somit die doppelte Anzahlt an Punkten bekommen, indem sie das ganze nochmal hören. Hierbei schlägt Alex vor, die Entscheidung, wer in solch einem Fall eine Prüfung ablegen darf, dem Prüfungsbüro zu überlassen. Vorschlag wird anschließend befürwortet.

E-Learning-Plattform: Ist ein Modul welches nur Leute mit der alten Studienordnung belegen können. Lösung: Zoppke wird E-Learning erweitern, um es auch Studenten mit neuer Studienordnung zu ermöglichen, das Modul zu belegen, somit wird es automatisch auch als Seminar angeboten.

Prechelt macht im nächsten Semester sein Forschungssemester, SWT übernimmt somit sein Wissenschaftlicher Mitarbeiter.

2. Verschiedenes[Bearbeiten]

Folgende Lehraufträge übernimmt folgende Person: - Garstka: Datenschutz - Horn: Projektmanagement - Braun: medizinische Bildverarbeitung - Beuff: angewandte Geometrie - H. Steller: Macht das Framework für die Übungen in ALP 4+5, da es zum ersten Mal angeboten wird (ist aber noch nicht sicher)

Alexander Steen merkt an, dass Liers in TI1 keine Tutoren braucht und somit 3 Tutorenplätze frei werden. Man könnte jeweils Datenbanksysteme, Softwaretechnik und Grundlagen der theoretischen Informatik einen Tutor zuordnen.

Studentische Studienfachberatung[Bearbeiten]

Zum Januar sollen zwei Stellen für studentische Hilfskräfte zur studentischen Studienfachberatung ausgeschrieben werden. Es sollen 2 mal die Woche feste Sprechzeiten und außerdem E-Mailberatung angeboten werden. (41 Stunden für jeweils Informatik und Mathematik) In enger Zusammenarbeit mit dem Mentoring.

Marl merkt an , dass es in der Mathematik eine englische Übersetzung ihrer Studien-und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang gibt und schlägt vor dies auch in der Informatik einzuführen. Esponda meint daraufhin, dass es kein Problem wäre eine englische Beschreibung der Veranstaltungen einzuführen. Um die Studienordnung offiziell auf englisch anzubieten, müsste man zu großen Aufwand betreiben, somit würde eine Übersetzung immer inoffiziell bleiben.

Am Ende weist Rote noch auf die sinkenden Einschreibungen sowohl im Bachelor als auch im Master hin. Hierzu merkt Alex an, dass unsere Website verbessert werden müsste (viele Deadlinks, zum Teil nicht studierendenfreundlich)