Bibliotheken

Aus Wiki - FSI Mathe/Info
Version vom 18. Februar 2016, 11:49 Uhr von Farthen (Diskussion | Beiträge) (Protokoll Planungstreffen 18.2.2016)

Wechseln zu: Navigation, Suche

In einem grossen Bauprojekt soll die Erziehungswissenschaftlicche Bibliothek saniert und ein neues Gebäude gebaut werden, in dem dann mehrere kleinere Bibliotheken zusammengefasst werden. Dazu gehören einerseits die Bibliotheken der "kleinen Fächer" des FB Geschichts- und Kulturwissenschaften und andererseits die fünf Bibliotheken der drei naturwissenschaftlichen Fachbereiche Mathematik und Informatik, Physik sowie Biologie, Chemie, Pharmazie. Das Projekt soll 2014 abgeschlossen sein.


Aktueller Stand Februar 2016

Protokoll Planungstreffen 18.2.2016

Nachnutzung Mathebib

  • Grundrisse wurden ausgelegt
  • Verschiedenste Interessen
  • Hauptinteresse von Weiß: Büroflächen
  • Dann Seminarräume „anpassbar an spez. Bedürfnisse“
  • Umzug der Didaktiken und Lehrerweiterbildung
  • Keine studentischen Arbeitsplätze in der Mathe, solange welche in der Physik sind
  • Dafür FSI-Raum der Mathe
  • Großes Foyer war geplant
    • Kann nicht passieren
    • Bautechnische Gründe
    • Teeküche bleibt
  • Der kleine Seminarraum rechts hinterm Eingang wird aufgelöst und zu zwei Büroräumen
  • Flur wird neu gefliest und modernisiert
  • Kommt die große Wand weg?
  • Zwei neue Seminarräume in der Bib
    • Ein großer zum Innenhof
      • Der wird nen bisschen komplizierter, mit Smartboard usw
      • Vorbereitung der Elektroinstallation
    • Ein kleiner den Gang runter
      • Neue Fenster
      • Zweiter Fluchtweg in so einem sinnlosen Raum
  • Königin-Louise-Str 23 verschwindet vermutlich irgendwann
  • Es gibt total Raumprobleme mit der Lehrerweiterbildung
  • FSI Mathe hat zwei etwas abgelegenene Räume
    • Tür ist sehr klein
    • Sonst ziemlich groß und angenehm, viele Fenster, nach vorn raus
    • Anscheinend kommt aber noch die studentische Studienberatung mit rein
  • Getränkeautomaten!
  • Oben kommt ein großes Sekretariat und ein Kopierraum rein
  • Sonst Seminarräume
  • Wird alles laut
  • Heizungen werden auch saniert
  • Bau ab nächstem Jahr
  • Roth bleibt in der Fabeckstr 15
  • Mathe wird angefangen zu bauen jetzt bald
    • Schadstoffsanierung
    • Idee ist zum Ende WiSe 16/17 fertig zu sein und ab Sommersemester es 17 benutzbar zu haben

Nachnutzung Physikbib

  • Studentische Gruppen-Arbeitsflächen
  • Erdgeschoss:
  • Großer Raum soll nutzbar bleiben
  • Lüftungstechnisch und akustische Probleme
  • Keine deckenhohe Zwischenwände
  • Ein großer Raum (mit Beamer?)
  • In jeden Raum 2 Tische und Bestuhlung
  • Buchen? Rein wenn frei ist? Noch nicht klar
  • Der mittlere Raum soll freigehalten werden
  • Ein Möbellager
    • Lagerung auch im Keller möglich
  • Wenn der mittlere Raum für was anderes genutzt wird, können die Arbeitsräume nicht benutzt werden
    • Aber: „Wir wollen nicht, dass 3x die Woche Sonderveranstaltungen stattfinden“
    • Einmal die Woche wird ab 18 Uhr das Kollegium Musikum proben (gemeinsames Orchester zwischen den drei Universitäten)
    • Hatte Weiß sich vom Präsidium überreden lassen
  • Obere Etage:
    • Viele offene Stillarbeitsplätze
    • Nicht rollstuhlgerecht, nen Treppenlift einzubauen wäre wohl zu kompliziert
  • In die Gruppenarbeitsräume kommen wohl Whiteboards
  • Physik 2016 fertig
  • Soll Ende des Jahres fertig werden


Alter Stand

EWI-bib

Die EWI-bib wurde in den Sommersemesterferien 2011 zur Praesenzbib mit beschraenkter Ausleihe umgewandelt.

Im Fruehjahr 2012 beginnen die Umbauarbeitenn, die bis 2014/15 dauern sollen. In diesem Zeitraum zieht die EWI-bib in die Van't-Hoff-Straße um. Dort ist allerdings nur teil fuer etwa 1/4 der Bestande und bedeutend weniger Arbeitsplaetze. Der Rest der Bestaende soll durch ein Ausweichsystem verfuegbar sein. Wie das genau aussehen wird ist noch nicht klar.

offizielle Beschreibung

Mathe/Info-bib

offizielle Beschreibung

Finanzierung

Allein für den Neubau sind über 50.000.000 € eingeplant.

Angesichts der von der Freien Universität aufzubringenden Eigenanteile (die Bibliotheken werden sogar komplett ohne gesonderte Zuschüsse realisiert) erfordert die Verwirklichung dieser Projekte die Konzentration aller verfügbaren Mittel. Dies betrifft insbesondere die Mittel aus dem sogenannten Hochschulpakt I, die neben den Erlösen aus Grundstücksverkäufen vor allem für die Neu- und Bibliotheksbauten eingesetzt werden.

Das Thema wurde auch am 09.11.11 im AS besprochen.

Reaktionen

  • Es gab bereits Aktionstreffen, die sich auf die Schliessung der EWI-bib beziehen.
  • Wir haben dem Dekanat eine Fragenkatalog geschickt. Fragen und Anwrten gibt es hier: Bibliotheken/Fragen
  • am 30.11.11 fand eine VV statt, bei der die Bibliotheksleitung viele Fragen ausfuehrlich beantwortete. Ein Protokoll dieses Treffens gibt es hier: Bibliotheken/VV 30.11.11

(moegliche) Kritikpunkte

  • Einsparungen beim Personal
  • Verringerung der Bestände
  • Keine/schlechte Verfuegbarkeit der Bestände während der Umbaumassnahmen
  • Umwandlung von Ausleih- zu Präsenzbibliotheken
  • Weniger Platz zum Arbeiten für die Studierenden
  • Schlechte Informationspolitik
  • Keine mitbestimmung der Studierenden

Links