Treffen mit Weiss 25. Juni 2013

Aus Wiki - FSI Mathe/Info
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Weiß ist Verwaltungsleiter unseres Fachbereichs sowie des Fachbereichs Physik.

Wir hatten einen Antrag gestellt, nach dem neu gewählten Mitgliedern des FBR zu Beginn der Legislaturperiode ein umfangreiches Informationspaket zur Verfügung gestellt werden sollte. Nach dem dieser Antrag wiederholt nicht auf der Tagesordnung auftauchte, erfuhren wir auf Nachfrage, dass Herr Weiß zunächst mit uns darüber reden wollte und vergessen hatte, uns zu kontaktieren. Deshalb wurde dieses Treffen vereinbart. Wir haben dann aber auch noch über ein paar andere Sachen geredet.

Bibliothek[Bearbeiten]

  • es mehren sich die Anzeichen, dass der Fachbereich die Bibliotheksräume behalten darf
  • Polthiers Ausstellung kommt wohl in den Katalogsaal rechts vom Eingang
    • Es gibt zur Zeit "Bleibeverhandlungen" mit Polthier und die Ausstellung soll irgendwie ein Anreiz für ihn sein, hier zu bleiben
  • Auch die AGs Noe und (Volker) Roth brauchen Räume
  • hinterer Katalogsaal kommt für studentische Arbeitsplätz in Frage, weil der zu groß ist für Büros und neue Mauern teuer sind.
    • Das wird eher ein großer Raum bleiben (evtl mit Stellwänden oder sowas) aber keine abgetrennten Gruppenarbeitsräume oder Aufenthaltsräume.
  • Wir sollen eine "Bedarfsformulierung" machen

FBR Informationen[Bearbeiten]

Wir konnten ein paar Missverständnisse aus dem Weg räumen. Weiß will mit einigen Kolleg_innen reden und versuchen, ein solches Infopaket für die nächste Legislatur zusammenzustellen. Wir sollen im FBR unter "Verschiedenes" auf diese Initiative hinweisen, damit das in einem offiziellen Protokoll vorkommt und so eine gewisse Verbindlichkeit bekommt.

Zu den einzelnen Punkten:

  • Informationen zur Arbeitsweise des FBR sind teilweise schon vorhanden und leicht zur Verfügung zu stellen
  • Es gibt eine Datanbank mit Immatrikulationsstatistiken und Ähnlichem
    • Wahrscheinlich ist es besser, den FBR-Mitgliedern den Zugang zu dieser Datenbank zu ermöglichen als ihnen einmalig Informationen daraus zur Verfügung zu stellen
    • Momentan können wir, wenn wir solche Infos brauchen, zu Frau Üzel gehen
  • Die Langzeitplanung des Lehrangebots ist momentan chaotisch, dass sollte sich aber bald bessern
  • Informationen über die finanzielle Situation des Fachbereichs sind schwer zu bekommen, aber Herr Prussak macht einmal im Jahr eine Übersicht über das Geld, die der Fachbereich von der Uni bekommt und wie das auf Fixkosten und die AGs verteilt wird. Das könnte man archivieren und den FBR Mitgliedern zur Verfügung stellen
  • Die Zielvereinbarungen mit der Universitätsleitung sollten bereits auf im Netz zu finden sein.
  • Es gibt zur Zeit keine zentrale Stelle, an der Berichte oder Protokolle von Komissionen gesammelt und archiviert werden

ursprünglicher Antragstext[Bearbeiten]

Antrag auf leichteren Zugang zu Informationen

In jeder neuen Legislatur kommen neue Mitglieder in den Fachbereichsrat. Viele von ihnen brauchen mehrere Sitzungen, bis sie die Verfahrensabläufe und Konventionen kennen gelernt haben und beginnen können, aktiv an den Sitzungen teilzunehmen.

Besonders die Statusgruppe der Studierenden ist davon betroffen, da diese am kürzesten an der Universität bleiben und darum der Anteil der Gremiumsneulinge besonders hoch ist.

Um diesem Umstand entgegenzuwirken, beschließt der Fachbereichsrat, dass die zuständige Geschäftsstelle zu Beginn jeder Legislatur allen Mitgliedern des Fachbereichsrats alle Informationen, die für die Arbeit im Fachbereichsrat notwendig sind, (in elektronischer Form) zusendet.

Das umfasst unter Anderem:

  • Informationen zum Online-Zugang zum FBR Sitzungspaket
  • Übersicht über die wichtigsten Regelungen (Vertretungsregelungen, Fristen, Aufbau von Anträgen etc.)
  • alle Ordnungen, die die Arbeit des FBR regeln
  • Immatrikulationsstatistiken
  • Langzeitplanung des Lehrangebots
  • Informationen über die finanzielle Situation des Fachbereichs
  • Zielvereinbarungen mit der Universitätsleitung
  • Berichte von Komissionen
  • Maßnahmenpläne wie z.B. der zur Frauenförderung, Gleichstellung und Famillienfreundlichkeit im Rahmen der Zielvereinbarungen 2010/11

Zusätzlich regen wir an, zumindest einige dieser Informationen für alle Mitglieder des Fachbereichs leichter zugänglich zu machen. Auf der Webseite des FBR ([1]) finden sich zur Zeit lediglich Protokolle und eine Liste der aktuellen Mitglieder. Zumindest die Sitzungtermine für das kommende Semester sollten dort veröffentlicht werden.


Zielvereinbarungen[Bearbeiten]

Zur Zeit werden Zielvereinbarungen mit der Unileitung ausgehandelt. Der Prozess ist wohl so, dass das Präsidium einen Vorschlag an die Dekanate schickt, die eine angepasste Version zurück schicken und schließlich eine dritte "Unterschriftsversion" wieder zu den Dekanaten kommt.

Weiß meinte das das Dekanat "wennn es schlau ist" diese Zielvereinbarungen vor der Unterschrift noch mal in den FBR trägt. Formal gibt es dazu aber scheinbar keine Notwendigkeit.

Zur Relevanz: Die letzten Zielvereinbarungen haben "zu ca. 50%" die Lehre betroffen.

Erstibrief[Bearbeiten]

  • Wir wollen den Erstis Briefe schicken
  • Bisher gibt es niemanden, der sich dafür verantwortlich fühlt.
  • Wir sollen mal den Studiendekan (Rothe) wegen Hilfe bei den Erstibriefen fragen,