FBR Mathe Inf 25. April 2018

Aus Wiki - FSI Mathe/Info
Wechseln zu: Navigation, Suche


Mitteilungen[Bearbeiten]

  • Auswahl für eine S Professur, wird erstmal auf Eis gelegt wegen Präsidiumsumstrukturierung und Bürokratie.
 ich kam zu spät aber klang das nicht nach was "tieferem" im sinne von man hat festgestellt die lohnen sich gar nicht weil die stifter_innen nur jetzt bisschen was dazu geben aber die FU wesentlich mehr zahlen muss langfristig (pensionen etc) auch. das finde ich das wesentlich spannendere :)
  • Einstein Profilprofessur besetzung geht weiter.
  • Nachfolge von Schulte (Did Inf) kommt jetzt langsam.
  • haben jetzt das neue FU-Websitedesign ("Kann jetzt auch Handy" "gab kaum beschwerden hat also wohl geklappt")
  • Didaktik der Mathematik Berufungskommission hat sich leicht geändert und braucht noch einen SoMi, macht maybee Weiß selbst.

Top 0, Protokollgenemigung[Bearbeiten]

  • ACK

Top 6, Überprüfung der Funktionsbeschreibung aufgrund abweichender Aufgabenzuordnung gemäߧ 7 Abs. 1 LVVO[Bearbeiten]

  • Esponda hat Extraregelung in ihrer Professur (erhöhtes Lehrdeputat von 14 LVS). Standard sind 9 LVS
  • Wir müssen/wollen beschließen dass sich nichts ändert. (Alle 2 Jahre)
  • Esponda hat das ohne WiMis und zusätzliche Infrastruktur bekommen mit der Idee dass es irgendwann weniger wird
  • wünscht sich jetzt weniger Lehre also auf 12 LVS (normal)
  • fühlt sich vom FB/Dekanat alleingelassen
  • Vorschlag Prechelt: Wenn Esponda in Pension geht haben wir einen "Kapazitätsschock", deshalb Reduktion schon vorher
  • längere Diskussion nicht darüber ob, sondern
  • => vertagt. Nächstes Mal dann mit Brgr

Top 1, Nachbesetzung dezentraler Wahlvorstand[Bearbeiten]

  • ein WiMi vorgeschlagen => WiMis im FBR kennen den nicht- => vertagt

Top 2, Nachbenennung aus der Statusgruppe der Studierenden in den Beirat Qualitätssicherung[Bearbeiten]

  • Johannes Tigges etc. benannt (abgesprochen mit den anderen FSIn)
  • Problem ist tortzdem dass Jan aus der Physik, der durch den AS bestimmt ist Johannes auf den Vertretungsposten verdrängt.
    • Jan klärt das im AS

Top 3, Nachbenennung ein/e Studierende/r und ein/e Vertreter/inaus der Statusgruppe der Studierenden in die Ausbildungskommission der Dahlem School of Education[Bearbeiten]

  • Lukas Pontus etc benannt

Top 4, Einführungs-und Orientierungsstudium „Eins@FU“[Bearbeiten]

  • Ist gut gestartet
  • Studienordnung wird angepasst, d.h. es werden mehr Module reingepackt.
    • Aus Bio und Geisteswissenschaften, Modulbeschreibungen der Orientierungsmodule wurden jetzt angepasst, nach erfahrungen von einem Semester.
  • EINS@FU zählt ganz normal als Studium auch im Sinne des BaföG, wenn man dann nach 2 Semestern wechselt zählt das als Studiengangswechsel, dadurch kann man zB kein zweites mal Wechseln ohne BaföG gestrichen zu bekommen
  • War vorher auch schon so, bzw schlimmer(stell dir vor)

Top 5, Masterstudiengang Mathematik[Bearbeiten]

  • angenommen

Top 7, Verschiedenes[Bearbeiten]

TVStud[Bearbeiten]

= Zulassungsbeschränkung BSc Informatik[Bearbeiten]

Janik: waren im AS schockiert dass plötzlich beschränkt ist, wurde nie im FBR besprochen Schiller: es wurde niemand abgelehnt. Es wurden immer alle genommen (mehr als die 158 Plätze Kapazität) "weil man gesagt hat das rüttelt sich zurecht" Janik: wie läuft das? warum werden mehr zugelassen Schiller: erfahrung dass 40% schnell gehen, das weiß das Präsidium auch, deshalb kann man das so machen wesentlich mehr zuzulassen Bockmayr: Zulassungsstelle lässt erstmal mehr zu weil sie schon wissen dass eh nicht alle den Platz annehmen (also quasi vorrauseilende Nachrücker). (Das sei btw letztens in der Bioinf schief gegangen weil sich mehr als gedacht zugelassen haben) Schiller: am liebsten hätten wir, dass die Zulassungsstelle jeder Bewerbung immer sofort zusagt, statt erst zu Termin X (August?); aber die sagen das geht nicht weil keine Extrawurst Schiller: ganz ohne Bewerbung geht nicht weil sonst alle sich da einschreiben die Studi-Status haben wollen, und dann wieder rausgehen, und dann kriegt der FB Ärger wegen Abbrecherquoten (die gucken auch nur die Zahlen an und reden nicht mit uns, d.h. wir haben auch keine Möglichkeit das denen zu erklären)


Zum Sommer: Bockmayr hat da die Anfrage gekriegt und muss dann in ein paar Tagen drauf antworten, deshalb hat er einfach (angelehnt an die Diskussion in IR und ABK) das mit dem 1/5 geantwortet. Haben gesagt dass wir gerne mehr eingebunden würden, hat eher ausweichend geantwortet ("hab ja das Institut gefragt" (meint Vorsitz IR), "hab ja nur kurz Zeit zu antworten", "ihr wart doch für auch im Sommer haben wir jetzt ja so gemacht")

Zu höheren FS: da wurden eigentlich immer alle genommen. Gibt pro Forma die Grenze ("für wenn sich plötzlich alle Studis Spaniens entschließen hier her zu kommen"), aber wir haben eher weniger Leute als wir wollen.