ALP 1

Aus Wiki - FSI Mathe/Info
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite bezieht sich auf das Modul "Funktionale Programmierung" nach der Studien- und Prüfungsordnung vom 8.2.2007.

Qualifikationsziele[Bearbeiten]

Die Studentinnen und Studenten sind in der Lage, elementare Algorithmen funktional zu entwerfen, Anforderungen an funktionale Programme formal zu spezifizieren, gut strukturierte funktionale Programme zu entwickeln, funktionale Programme hinsichtlich ihres Aufwandes zu untersuchen und Eigenschaften funktionaler Programme formal zu beweisen. Sie haben ein grundlegendes Verständnis der Berechenbarkeit.

Stoff[Bearbeiten]

Grundlagen der Berechenbarkeit[Bearbeiten]

  • Lambda-Kalkül
  • primitive Rekursion
  • µ-Rekursion

Einführung in die Funktionale Programmierung (Haskell)[Bearbeiten]

  • Syntax (Backus-Naur-Form)
  • primitive Datentypen, Listen, Tupel, Zeichenketten
  • Ausdrücke, Funktionsdefinitionen, Rekursion und Iteration
  • Funktionen höherer Ordnung, Polymorphie
  • Typsystem, Typherleitung und –überprüfung
  • Algebraische und abstrakte Datentypen
  • Ein- und Ausgabe
  • Such- und Sortieralgorithmen

Beweisen von Programmeigenschaften[Bearbeiten]

  • Termersetzung
  • strukturelle Induktion
  • Terminierung

Implementierung und Programmiertechnik[Bearbeiten]

  • Auswertungsstrategien für funktionale Programme
  • Modularer Programmentwurf

Folien[Bearbeiten]

Manche Materialien sind nur aus dem FU-Netzwerk zu erreichen!

Alte Übungen[Bearbeiten]

Klausuren[Bearbeiten]

Klausur-WiSe07/08 und Lösung

nützliche Links[Bearbeiten]