FSI Logo
Jun
15

Zurzeit arbeitet die Kommission für Ausbildung und neue Studiengänge am Fachbereich Mathematik/Informatik an einer Neufassung der Informatik-Bachelor- und Master Studien- und Prüfungsordnungen. Einige der Ziele der Überarbeitung sind die Erhaltung des Nebenfachs, Reduzierung der Arbeitsbelastung, sowie die Schaffung eines größeren Wahlpflichtbereichs.

Der aktuelle Entwurf sieht vor, aus den bestehenden ALP-Modulen drei Module zu schaffen, die sich jeweils in Vorlesung und Übung unterteilen. Die Module sollen sich in „Grundlagen der Informatik“, „Algorithmen, Datenstrukturen und Abstraktion“ und „Fortgeschrittene Programmierung“ aufteilen. Diese sollten durch ein unbenotetes Programmierlabor-Modul begleitet werden. In der technischen Informatik soll ein 10 LP Modul mit dem Titel „Rechnerorganisation, Rechnerarchitektur, Betriebs- und Kommunikationssysteme“ die bestehenden Module ersetzen. Anstatt den jetzigen TI1 und TI4 soll es im Wahlpflichtbereich ein Hardwarepraktikum geben. Datenbanksysteme wird sich aufteilen in 5 LP Pflicht- und 5 LP Wahlpflichtbereich.

Wir möchten euch über den aktuellen Stand informieren, diesen mit euch diskutieren und hoffen auf weitere Ideen zu einem sinnvoll sturkturierten und Begeisterung weckenden Informatikstudium.

Wann: Mittwoch den 26 Juni um 16 Uhr
Wo: Hörsaal Informatik

Jan
02

Liebe Studierende,

vom 10.1.2012 bis zum 12.1.2012 finden an der Freien Universität die
Wahlen zur Studentischen Selbstverwaltung statt. Gewählt werden das
Studierendenparlament und die Fachschaftsräte. Das Wahllokal für den
Fachbereich Mathematik/Informatik befindet sich in der Teeküche der
Arnimallee 3.

Um euch einen Überblick über die Studentische Selbstverwaltung, ihre
Möglichkeiten und Grenzen zu geben, veranstalten wir, die FSI
Informatik, am 4.1.2012 um 18.00 Uhr einen keinen Vortrag zu selbigem
Thema. Der Vortrag findet im Aufenthaltsraum im Keller des
Informatikinstituts statt. Ihr seid herzlich eingeladen euch zu
informieren und mit uns die Studentische Selbstverwaltung zu
diskutieren.

Wir freuen uns auf euer Kommen.
FSI Informatik (Liste 27)

Jun
04

Am 07.07.09 stehen die Wahlen für die Institutsräte an. Gewählt wird von 9:00 bis 16:00 Uhr. Die Örtlichkeit ist mir noch unbekannt, aber wahrscheinlich wird in der Teeküche der Mathematik neben der Bibliothek gewählt (Arnimallee 3). Die Wahlvorschläge gibts hier. Die Beteiligung ist fast schon armselig. Die FSI Mathe/Info ist für den Institutsrat der Informatik auf der Studiratsliste durch zwei Mitglieder vertreten. Für die Mathematik konnten wir leider keine Liste aufstellen, da uns die MathematikerInnen fehlen. Eine Antrag auf Nachwahl wäre jedoch bis zum 9. Juni noch möglich.

Wählt uns! Eine Wahl habt ihr eh nicht ;)

Jan
06

Ein frohes neues Jahr allen StudentInnen, ProfessorInnen und MitarbeiterInnen des Fachbereichs Mathe/Info,

die FSI Mathe/Info blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2008 zurück. Wer allerdings einen nostalgisch angehauchten Rückblick erwartet, der hat leider Pech gehabt, denn wir kommen gleich zur Sache:

WAHLEN

Am 13., 14. und 15. diesen Monats finden die Wahlen zum Fachbereichsrat (Fbr), Fachschaftsrat (Fsr)  und dem Studierendenparlament (StuPa) statt. (Normalerweise würde auch der Institutsrat (Ir) gewählt werden, dies ist allerdings aufgrund merkwürdiger interner Vorgänge dieses Jahr nicht der Fall.) Die Wahlen für diese Gremien finden jährlich statt und die Wahlbeteiligung ist meistens sehr gering. Auch wenn die Professoren in den Gremien stets die absolute Mehrheit haben, so ist es besonders wichtig, dass ihr von eurem Recht, wählen zu gehen, Gebrauch macht.

Fbr

Eine gute studentische Vertretung im Fachbereichsrat stellt sicher, dass die Studierenden am Fachbereich stets über die Situation am Fachbereich informiert sind. Dies betrifft vorallem die aktuell brenzlige Finanzlage sowie Raumkürzungen, Änderungen am Lehrangebot, Lehre & Forschung, Parties und sonstige Neuigkeiten.

Fsr

Der Fachschaftsrat ist die „offizielle“ Variante der Faschschaftsintitiative (Fsi oder auch Ini genannt). In der Faschschaft sind alle Studierenden ihres Faches. Deshalb gibt es  zwar einen Fachbereich Mathe/Info, aber drei (mir bekannte) Fachschaften: Mathe, Informatik und Bioinformatik. Bis auf ein paar finanzielle Vorteile, bietet dieses offizielle Pendant eigentlich keinen besonderen Vorteil. Es wird z.B. für Informatik nur eine Liste geben, die ihr wählen könnt. So einfach kann Demokratie sein.

StuPa

Das Studierendenparlament besteht, das sagt schon der Name, nur aus Studierenden, deren Hauptaufgabe es ist, den Allgemeinen Studierenden Ausschuss (AStA) zu wählen. Vielleicht habt ihr bemerkt, dass eine Teil eurer Semestergebühren (7,50€) „Beitrag zur Studentenschaft“ genannt wird. Das ist genau der Teil eurer Gebühren, der dem AStA zur Verfügung gestellt wird, um Investitionen (Parties, Ringvorlesungen, Stud_Kal, Alternatives Vorlesungsverzeichnis, die Referate…) zu tätigen, die den Studierenden zu gute kommen (der AStA über sich).

Die Listen

Die Fsi Mathe/Info tritt in allen Gremien an. Zu wählen sind wir im StuPa unter der Liste 39 („FSI Mathe/(Bio-)Inf“). Einen Überblick über alle wählbaren Listen im StuPa erhaltet ihr auf der Webseite des Zentralen Studentischen Wahlvorstandes, der jedes Jahr eine Wahlzeitung herausgibt.

Wahlparties

Am Di (13.) um 12 Uhr und Mi (14.) um 14 Uhr werden wir eine kleine Schnitzeljagd zu den Wahlburos veranstalten. Wer also Lust hat, zu wählen, aber noch nicht weiß, wo überhaupt, sollte sich uns anschließen. Natürlich seid ihr bei der Vergabe eurer Stimmen vollkommen frei, wenn ihr aber unsere Hochschulpolitik bis dato für unterstützenswert haltet, würde die Fsi sich trotzdem über die eine oder andere Stimme freuen :)