FSI Logo
Jun
13

Richard Stallman besucht uns in Berlin:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Richard Stallmann ist der Gründer des GNU-Projekts,
politischer Aktivist und eine Ikone der Bewegung
für freie Software, siehe u.a.
http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Stallman
http://stallman.org/.

Es ist gelungen, Richard Stallmann zu einem Vortrag in
der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
einzuladen - anlässlich der Feier des 10jährigen Bestehens
der Telota-Initiative (die ich leite).

Der Flyer zu der Veranstaltung am
Mittwoch, dem 15. Juni 2011 um 19:00 Uhr
im Leibniz-Saal der BBAW
ist im Attachment. Stallman ist nicht unumstritten, aber
ein großer Kämpfer für seine Sache, die direkte Auswirkungen
auf die Arbeit von Wissenschaftlern in aller Welt hat.

Es lohnt sich, den Termin vorzumerken und an Freunde, Bekannte
und Mitarbeiter weiterzuleiten. Ich kann versprechen, dass es
einen spektakulären/kontroversen Auftritt mit hohem
Diskussionspotential geben wird.

Viele Grüße

Martin Grötschel

Einladung

Mrz
28

Freifunk.net hat zum Ziel, freie, unabhängige und nichtkommerzielle Computer-Funknetze zu etablieren. Jeder Nutzer im Freifunk-Netz stellt seinen WLAN-Router für den Datentransfer der anderen Teilnehmer zur Verfügung. Im Gegenzug kann er oder sie ebenfalls Daten, wie zum Beispiel Text, Musik und Filme über das interne Freifunk-Netz übertragen oder über von Teilnehmern eingerichtete Dienste im Netz Chatten, Telefonieren und gemeinsam Onlinegames spielen. Freifunk-Netze sind Selbstmach-Netze. Für den Aufbau nutzen Teilnehmer auf ihren WLAN-Routern, eine spezielle Linuxdistribution, die Freifunk-Firmware. Lokale Communities stellen, die auf eigene Bedürfnisse angepasste Software, dann auf ihren Websites zur Verfügung.

Zum Thema gibt es am 31.03.10 um 19:00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Radialsystem.

Feb
05

Die 9. Informatica Feminale Baden-Württemberg findet vom
8. bis 12. September 2009 an der Hochschule Furtwangen statt.

Das Angebot richtet sich sowohl an Studentinnen aller Fächer, Semester und
Hochschularten, an Einsteigerinnen als auch an Expertinnen und IT-Fachfrauen. Unterstützt von Expertinnen können Frauen, die Informatik im Haupt- oder Nebenfach studieren, in kleinen Gruppen ihre Programmierkenntnisse vertiefen, Neues ausprobieren und sich miteinander vernetzen. Dieses Jahr sind hierfür 5 Tage veranschlagt. Continue reading Informatica Feminale Baden-Württemberg 2009