FSI Logo

Archive for the 'Streik' Category

Jan
03

Am 8. Januar 2011 ab 20Uhr findet im Tommy-Weisbecker Haus in der Wilhelmstr. 9 bei U-Hallesches Tor eine Solikonzert statt. Mit dem Eintritt auf Spendenbasis werden unter anderem die ehemalige Besetzer_innen des Hörsaals 1A der FU Berlin unterstützt.

Für Unterhaltung sorgen an diesem Abend:

  • Mal Élevé & Calito vom Irie Révoltés Soundsystem (Ska, Reggae, Dancehall, Punk, HipHop)
  • Pink Monkey Stuff (Hard Funk)
  • At Oslo (Independent Indie Bash Pop)
  • DJ Jan Pyroman (Electro, Balkan, Dancehall, Punk) (nach den Bands)

Kommt alle! Das wird ein großartiger Abend!

Aug
08

Am 14.2. wurde die Besetzung des Hörsaals 1A der FU Berlin geräumt. Alle geräumten Menschen wurden wegen Hausfriedensbruchs und Widerstandes gegen die Staatsgewalt angezeigt. Die Einnahmen dieser Party sollen einen Teil der Anti-Repressionskosten decken.

Eine Vielfalt an tollen Bands wird die Bühne besetzen, umrahmt von guter Musik aus der Konserve:

– Pink Monkey Stuff (Funk-Rock)
– Anna & Ayla und Sean Tall (Singer/Songwriter_in)
– At Oslo (Independent_Indie_Bash_Pop)

Rassismus, Nationalismus, Sexismus und Rumgemackere wollen wir auf unserer Party nicht sehen.

Wir freuen uns auf eine nette Party für einen guten Zweck. Kommt zahlreich. Kommt alle. Kommt ins Subversiv.

soliparty

Jun
13

Das Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft veranstaltet vom 14. bis 18. Juni eine alternative Woche mit interessanten kritischen Vorträgen und Workshops zu aktuellen Themen mit politischem/gesellschaftlichem/Bildungsbezug… Programm gibt es unter http://vakanzentanzen.blogsport.de/programm/ und wenn jemensch zufällig bisschen Freizeit hat, lohnt es sich vorbezuschauen..

Jun
08

Auch diesen Sommer sorgt die nicht so glänzende Bildungssituation für Action… Ein Teil davon, wo wir auch mal wieder mitmachen ist die Demo morgen! So, wir haben den obengenannten Treffpunkt ausgemacht und jede*r, der/die hin will aber doch lieber mit netter Gesellschaft, mag gerne zustoßen (:

für Infolustige hier noch.. : http://www.bildungsstreik.net/demonstrationen-und-aktionen-am-9-juni-2010/

Bis dann!!

Mai
14

Liebe Studierende/Studis,

am nächsten Montag (17.) findet eine nationale Bolognakonferenz statt, die angelehnt an die erste Konferenz zur Restrukturierung der Studiengänge in Europa in Bologna vor 10 Jahren, nun ein Resumé gezogen werden soll. Außerdem sollen konkrete Verbesserungsvorschläge erarbeitet werden.

Diese Konferenz ist in zweierlei Hinsicht problematisch, weil sowohl der Ablauf der Konferenz als auch schon die Beschlussvorlagen feststehen, was den Eindruck schafft, dass es sich bei der Konferenz eher um eine medienwirksame Scheinkonferenz handelt.

Was konkret abläuft, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall sollten alle Studierende und Interessierte dabei sein!

Der grobe Ablaufplan sieht folgendermaßen aus:

Übertragung des Gipfels ab 9:00 Uhr (mit Pausen), Ende des Bolognagipfels um 13:30 Uhr.

Auswertung & gemeinsame Diskussion mit kurzen Inputs, welche auf den Gipfel Bezug nehmen um 14:00 Uhr (ne gute Stunde).

Im Anschluss ggf. in die Stadt, um unsere Kritik mit anderen Studierenden gemeinsam öffentlich zu artikulieren.

Kommt vorbei und diskutiert mit und lasst Taten folgen, ab 9:00 Uhr im Henry-Ford-Bau.

Programmheft gibt es hier.

Und die OrganisatorInnen des Gegengipfels sagen dazu folgendes:

+++++++BOLOGNA LIVE++++++GEGENGIPFEL+++++++

Am kommenden Montag, den 17. Mai 2010, wird auf der „Nationalen Bolognakonferenz“ über die weitere Zukunft der Studierenden entschieden! Bildungsministerin Annette Schavan (CDU), VetreterInnen der HochschulrektorInnenkonferenz (HRK), der KultusministerInnenkonferenz (KMK), einiger Studierendenverbände, Aktivist_innen des Bildungsstreik  und der Wirtschaft diskutieren an diesem Tag über die Themen Studierbarkeit, Mobilität und Akzeptanz des Bachelors auf dem Arbeitsmarkt. Die Konferenz ist Schavans Reaktion auf die Bildungspoteste der letzten Semester. Doch sollen wirklich die Forderungen der streikenden Studierenden erfüllt werden, oder wird es nur eine Inszenierung mit oberflächlichen Problemlösungen?

Um dies im Anschluss an die Konferenz diskutieren und hinterfragen zu können, wird die Bolognakonferenz am Montag (17.05.) ab 9:30 in den Audimax (Henry-Ford-Bau) der FU Berlin übertragen werden. Nach einer Einführung von Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) wird von 10.00 bis 11.30 Uhr über die Themen Studienbedingungen, Anerkennung (von Leistungen zw. Hochschulen) und Mobilität (Mobilität zw. Hochschulen, Übergang Bachelor zu Master, Hochschulzugang) diskutiert. Von 11.45 bis 13.15 Uhr steht unter dem Titel „Kompetenzentwicklung: Arbeitsmarkt und neue Berufsbiographien“ die Akzeptanz des Bachelors auf dem Arbeitsmarkt (Stickwort „Employability“) auf der Tagesordnung. Für weitere Details findet ihr die offizielle Tagesordnung im Anhang. Nach dem Abschluss der Konferenz (bis 13:30 Uhr) wollen wir ab 13.45 Uhr mit euch die Ergebnisse der Konferenz kritisch beleuchten und diskutieren, inwieweit damit die Forderungen z.B. des Bildungsstreik erfüllt wurden.

Dieser Gipfel betrifft alle Studierenden und ihre Zukunft an der Universität.

Laut AS-Beschluss wird allen Dozent_innen der FU empfohlen, den Studierenden die Teilnahme an der Konferenz zu ermöglichen. D.h. alle Studierenden sind am Montag offiziell von ihrer Anwesenheitspflicht befreit! Also scheut euch nicht, investiert etwas Zeit in die Ausgestaltung eures Studiums und diskutiert mit uns das Vorhaben von Anette Schavan!

AG Bolognakonferenz des Bildungsstreikbündnisses der FU Berlin

LG FSI Mathe/Info

Feb
14

Der Hörsaal 1A wurde heute morgen um 06:10 Uhr von der Polizei geräumt. Über die Umstände der Räumung ist noch nichts Näheres bekannt. Damit endet die Besetzung, die vor drei Monaten, am 11. November 2009, als Ausdruck der Missstände des Bildungssystems begonnen hatte. Der Hörsaal war in dieser Zeit Arbeits-, Diskussions- und Lebensraum, offen für jeden Menschen.

Hier die Pressemitteilung:

Besetzter Hörsaal an FU geräumt – Bildungsstreik geht weiter!

Nach etwa drei Monaten wurde an der FU Berlin in den frühen Morgenstunden des 14. Februar der seit November besetzte Hörsaal 1A geräumt. Die zum Zeitpunkt der Räumung im Hörsaal verbliebenen Aktivist_innen wurden unter Gewaltanwendung von Polizist_innen aus der Universität getragen und vorübergehend festgenommen.

Obwohl die Studierenden im Zuge der Besetzung erste Teilerfolge durchsetzen konnten, zeigten sich Politik und Universitätsleitung gegenüber deren Kernforderungen bisher weitestgehend ignorant: So fanden die Rufe nach einer grundlegenden Umstrukturierung der Lehr- und Lernbedingungen, dem Abbau sozialer Schranken beim Hochschulzugang sowie paritätischer Mitbestimmung in akademischen Gremien kein Gehör.

Anstatt mit den Besetzer_innen und den übrigen Studierenden in einen ernsthaften Dialog zu treten, zog es die Universitätsleitungleitung nun vor, die Verbliebenen von einem Einsatzkommando der Polizei und Mitarbeitern eines privaten Sicherheitsdienstes aus dem Universitätsgebäude räumen zu lassen – selbst ein auf Krücken angewiesener Studierender blieb davon nicht verschont.

AG Öffentlichkeitsarbeit der FU Berlin

Dez
13

Guten Abend @all,

am Montag, den 14.12.2009 (also morgen) findet um 18 Uhr eine institutsinterne Vollversammlung statt.
Dort werden wir speziell Themen diskutieren, die für unseren Fachbereich relevant sind. Das Ziel ist es,
ein Stimmungsbild zu erfassen und Ideen zu sammeln. Nach Weihnachten werden diese dann in Kleingruppen weiter ausgearbeitet, so dass wir möglichst viele Missstände am Institut konkret angehen können.
Es wäre schön, wenn möglichst viele von Euch kommen könnten, damit der Erfolg unser aller Bemühungen endlich greifbar wird.

Noch eine weiter Ankündigung: Um 14 Uhr findet morgen ebenfalls die uniweite Vollversammlung im Hörsaal 1A statt; wenn ihr irgendwie Zeit habt, dann schaut doch auch bitte dort vorbei.

Protokoll der letzten VV

Dez
07

Moin!

Wir treffen uns wieder im Hörsaal der Informatik, Mittwoch, 9.12, um 18:00, um die konstruktive Diskussion über unsere Probleme/Ideen/Wünsche/… fortzusetzen (oder anzufangen).
Alle alle am Institut sind herzlich angesprochen und eingeladen und sollen auch mal ihre Kommilitonen mitbringen…
Im Anhang steht nochmal das Ideenpapier, das als Diskussionsanstoß gedacht wurde…

Wir sehen uns da ;)

PS diesmal wohl mit Moderation von Studierendenseite…
ideenpapier

Nov
28

Am kommenden Montag, 30.11, um 8:00 Uhr (die Uhrzeit haben wir uns nicht selber ausgesucht) hat der AS eine von Studierenden angeregte Sondersitzung. Bei der letzten wurden die Anträge der studentischen VertreterInnen einfach übergangen!!! Zahlreiches Erscheinen von unserer Seite kann dazu beibringen ein Ende dieses undemokratischen Prozess oder mindestens ein klares Zeichen setzen, dass wir nicht weiter mitmachen!!

Kommt, mit, Adresse ist Sitzungssaal des Akademischen Senats im Henry-Ford-Bau, 1. Obergeschoss

Nov
28

Liebe *,

endlich kommt auch der zweite Teil der Naturwissenschaftenvollversammlung, die vor 2 Wochen gelaufen ist.
Im Rahmen der Ausarbeitung der Bildungsstreiksforderungen und in Verbindung mit der Besetzung des großen
Hörsaals in der Silberlaube haben wir alle am 16.11 versucht eine konstruktive Diskussion anzuregen,
die sich konkret mit den Problemen und Bedürfnissen der Studierenden der naturwissenschaftlichen Fächer
auseinandersetzt. Leider war die Zeit komplett unausreichend für eine feinere Ausarbeitung unserer Anliegen
und wir machen deshalb diesen Montag weiter.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, auch diejenigen, die wegen meiner Verpeiltheit die erste
Vollversammlung verpasst haben. Erscheint zahlreich und lass uns was bewegen!!! :)