FSI Logo

Archive for the 'Fachbereichsrat' Category

Jun
15

Zurzeit arbeitet die Kommission für Ausbildung und neue Studiengänge am Fachbereich Mathematik/Informatik an einer Neufassung der Informatik-Bachelor- und Master Studien- und Prüfungsordnungen. Einige der Ziele der Überarbeitung sind die Erhaltung des Nebenfachs, Reduzierung der Arbeitsbelastung, sowie die Schaffung eines größeren Wahlpflichtbereichs.

Der aktuelle Entwurf sieht vor, aus den bestehenden ALP-Modulen drei Module zu schaffen, die sich jeweils in Vorlesung und Übung unterteilen. Die Module sollen sich in „Grundlagen der Informatik“, „Algorithmen, Datenstrukturen und Abstraktion“ und „Fortgeschrittene Programmierung“ aufteilen. Diese sollten durch ein unbenotetes Programmierlabor-Modul begleitet werden. In der technischen Informatik soll ein 10 LP Modul mit dem Titel „Rechnerorganisation, Rechnerarchitektur, Betriebs- und Kommunikationssysteme“ die bestehenden Module ersetzen. Anstatt den jetzigen TI1 und TI4 soll es im Wahlpflichtbereich ein Hardwarepraktikum geben. Datenbanksysteme wird sich aufteilen in 5 LP Pflicht- und 5 LP Wahlpflichtbereich.

Wir möchten euch über den aktuellen Stand informieren, diesen mit euch diskutieren und hoffen auf weitere Ideen zu einem sinnvoll sturkturierten und Begeisterung weckenden Informatikstudium.

Wann: Mittwoch den 26 Juni um 16 Uhr
Wo: Hörsaal Informatik

Jan
23

Seit ein paar Tagen gibt es zu den Wahlen an der Uni auch Ergebnisse:

Studierendenparlament (StuPa)
Aka­de­mi­scher Senat (AS)

Die FSI Informatik freut sich über die zwei Sitze im StuPa und einen Sitz im AS für die gemeinsame Liste der Fachschaftsinitiativen.

Jan
14

Das Jahr fängt gleich mit einem wichtigen Termin an: Am 15. und 16. Januar (nächste Woche Di und Mi) sind Wahlen an der FU. Als Studis könnt ihr dabei die studentischen Vertreter_innen für

  • den Akademischen Senat (AS)
  • den Fachbereichsrat (FBR) Mathematik und Informatik
  • das Studierendenparlament (StuPa)

wählen. Das Wahllokal befindet sich in der Arnimallee 3, Erdgeschoss, Raum 006, Teeküche, Öffnungszeiten: Dienstag (15.) von 10-16 Uhr und Mittwoch (16.) von 10-15 Uhr. Das StuPa kann auch noch am Do, 17.01. gewählt werden.

Die Leute, die ihr wählt, haben Einfluss auf für euch wichtige Themen. Geht also wählen!

Wir von der FSI werben natürlich dafür, dass ihr eure Stimme den Listen der Fachschaftsinitiativen gebt!

Es gibt begründeten Verdacht, dass die AS-Liste OLAF (Offene Liste aller Fachbereiche) eine sogenannte Tarnliste ist, deren Mitglieder von Professor_innen im akademischen Senat abhängig sind, z.B. Promotion… Ähnliches wird der Liste PUZ (Pragmatisch Unabhängig Zukunftsorientiert) vorgeworfen.

Warum soll ich wählen?

1. Die studentischen Vertreter haben realen Einfluss auf wichtige Themen rund um die Planung von Studiengängen und Regelungen zum Studium, wie z.B.:
– Änderungen der Studienordnungen
– Evaluationen zur Verbesserung der Lehrqualität
– das Vorlesungsangebot
– das Tutorenangebot
– die Regeln zur Prüfungswiederholbarkeit
-> also auf viele Themen, die euren Studienalltag betreffen!

2. Eine hohe Wahlbeteiligung sorgt für eine verstärkte Legitimation der studentischen Vertreter_innen.

3. Bei all diesen Wahlen stehen Leute aus unserem Fachbereich zur Wahl – also Leute, die ihr kennt. Dann wisst ihr genau, wer euch vertritt und könnt euch von denjenigen immer auf dem Laufenden halten lassen.

Geht also wählen!

StuPa? AS? FBR? Was ist das?

AS: Der Aka­de­mi­sche Senat (AS) ist das höchste universitäre Gre­mium an der FU – quasi der „Bundestag“ der FU. Er legt die Rahmenbedingen für euer Studium fest und entscheidet über zentrale Fragen, wie z.B. das Stu­di­en­an­ge­bot, die Zulas­sungs­zah­len, Satzungen, die für Studierende aller Studienrichtungen gelten, sowie Fra­gen der Foschung. Der AS setzt sich aus 13 Pro­fes­so­ren sowie je 4 Mit­glie­dern der ande­ren Sta­tus­grup­pen (Studierende, wissenschaftliche und sonstige Mitarbeiter) zusam­men.

FBR: Die Fachbereichsräte sind die dezentralen Entscheidungsgremien an der FU – quasi die „Landtage“. Sie entscheiden über die Belange, die die Fachbereiche betreffen, z.B. Vorlesungsangebot, Tutoreneinteilung, Studien- und Prüfungsordnungen, Zulassungsverfahren, Berufungen am Fachbereich. Der Fachbereichsrat Mathe/Info setzt sich zusammen aus 7 Profs, 2 WiMis, 2 SoMis und 2 Studis. Er wird wie der AS nur alle zwei Jahre gewählt.

StuPa: Das Studierendenparlament ist die Leigislative aller (!) Studis an der FU. In ihm sitzen nur Studierende und beraten über inhaltliche Fragen rund um studentische Satzungen und Entscheidungen an der Uni. Das StuPa wählt den AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss), der sozusagen die ‚Regierung‘ der Studis ist und beschließt den Haushalt der Studierendenschaft.

Wo kann ich wählen?

Dienstag (15.) von 10-16 Uhr und Mittwoch (16.) von 10-15 Uhr in der Arnimallee 3, Erdgeschoss, Raum 006, Teeküche. Das StuPa kann auch noch am Do, 17.01. gewählt werden.
Falls du an einem anderen Fachbereich studierst bzw. dort zur Wahl zugeordnet bist, gehe bitte dort wählen – du wählst dann den jeweiligen Fachbereichsrat des entsprechenden Fachs.

Wo gibt es noch mehr Informationen? Wer steht zur Wahl?

– Alle Listen für den Akademischen Senat (die Studi-Listen stehen weiter unten im Dokument): http://web.fu-berlin.de/zwv/aktuell/1213ws/2012/bek12.pdf
– für den Fachbereichsrat: http://fsi.spline.de/bekanntmachung.pdf
– für das Studierendenparlament: http://www.fu-berlin.de/sites/studwv/Wahlen/Zulassung

– Zentraler Wahlvorstand http://web.fu-berlin.de/zwv/zwv.html
– Zentraler Studentischer Wahlvorstand http://www.fu-berlin.de/sites/studwv/Wahlen/
– Wenn ihr noch Fragen habt oder das alles mal ganz in Ruhe erklärt haben wollt, wendet euch gern persönlich oder per Mail an eure FSI (fsi@lists.spline.de für Informatik bzw. fsimathe@lists.spline.de für Mathe).

Beste Grüße und fröhliches Kreuzchenmachen
eure FSIen Mathe und Info

Jun
13

Heute wurde im Fachbereichsrat (FBR) Mathematik Informatik ohne Gegenstimme mit einer Enthaltung folgender Beschluss gefasst:

Der FBR Math/Inf beantragt, RSPO §21(3) wie folgt zu ändern:
als Satz 2 wird eingefügt:
„Abweichend davon können Prüfungsordnungen für einzelne oder alle Module auch drei Wiederholungsversuche vorsehen.“
(und im Satz 3 das Wort „zweite, “ streichen)

Dieser Beschluss wird wie folgt begründet:

Der FBR ist der Ansicht, dass der Wunsch, sich bei der Zahl der Wiederholungsversuche den anderen Berliner Universitäten anzupassen abgewogen werden muss gegen die Gefahr, dass zumindest in manchen Fächern die (Zwangs)Studienabbruchquoten ansteigen könnten.
Diese Gefahr ist in stark von Klausuren als Prüfungsform bestimmten Fächern wie den unseren klar gegeben, denn die Prüfungen treten quasi paarweise (zwei nach jeder Durchführung der Veranstaltung) auf.

Die FSI Informatik sieht grundsätzlich keinen Bedarf die Anzahl von Prüfungswiederholungen zu beschränken, aber sieht in dem Beschluss ein Entgegenkommen.

Mai
01

Liebe Mitstudierende,

morgen, Mittwoch, den 02.05, um 14:15 tagt die Kommission für Ausbildung und neue Studiengänge vom Fachbereich Mathematik/Informatik. Auf der Tagesordnung der morgigen Sitzung ist als einziger Punkt die Diskussion über die Neuentwürfe der Studien- und Prüfungsordnung des Bachelorstudiengangs Informatik.

Unterm anderen stehen im Entwurf die folgenden Änderungen:

  • ALP4 und ALP5 werden in eine Veranstaltung zusammengefasst
  • Das Softwareprojekt wird ein Teil des ABV-Bereichs, dafür werden in der Zukunft die Kurse Anwendungssysteme und Softwaretechnik in die Abschlussnote mitreinfließen.
  • Das Berufspraktikum soll wiederholt werden, wenn der Praktikumsbericht nicht innerhalb von 3 Monaten nach dem Abschluss des Praktikums vorliegt

Hier und hier könnt ihr auch die vollen Fassungen der beiden Entwürfe finden.

Wir würden uns freuen, wenn noch ein paar Menschen außer den üblichen Verdächtigten zur Sitzung kommen würden und konstruktive Anregungen und Vorschläge zu einer möglichst studierendenfreundlichen Umgestaltung des Informatikbachelors einbringen würden.

Ort und Zeit sind:
Mittwoch, den 2.05, 14:15 – 15:45
Raum 1.1.26 (Seminarraum E1) in der Arnimallee 14 (Physikgebäude)

Jan
02

Liebe Studierende,

vom 10.1.2012 bis zum 12.1.2012 finden an der Freien Universität die
Wahlen zur Studentischen Selbstverwaltung statt. Gewählt werden das
Studierendenparlament und die Fachschaftsräte. Das Wahllokal für den
Fachbereich Mathematik/Informatik befindet sich in der Teeküche der
Arnimallee 3.

Um euch einen Überblick über die Studentische Selbstverwaltung, ihre
Möglichkeiten und Grenzen zu geben, veranstalten wir, die FSI
Informatik, am 4.1.2012 um 18.00 Uhr einen keinen Vortrag zu selbigem
Thema. Der Vortrag findet im Aufenthaltsraum im Keller des
Informatikinstituts statt. Ihr seid herzlich eingeladen euch zu
informieren und mit uns die Studentische Selbstverwaltung zu
diskutieren.

Wir freuen uns auf euer Kommen.
FSI Informatik (Liste 27)

Nov
22

Hallo liebe Studierende,

wir laden Euch alle herzlich zum Plenum heute ab 18 Uhr im FSI-Raum (K08) ein.
Wir werden heute über die heutige Sitzung im Fachsbereichsrat, Filmabende, StuPa, Bibliotheksumbau und über die Studentische Studienberatung reden.

Weitere Themen könnt ihr im Splinepad vorschlagen oder dort live das Protokoll verfolgen.

Generell sind alle Protokolle im FSI-Wiki zu finden.

Aug
16

Der Fachbereichsrat Mathematik/Informatik hat auf seiner letzten regulären Sitzung die folgenden Zahlen zur Tutoreneinstellung beschlossen:

Informatik:

Veranstaltung Vorraussichtliche Teilnehmerzahl Tutoren/innen Teilnehmer/innen pro Tutorium
ALP I 220 4 27
ALP III 180 4 22
ALP V 100 2 25
TI I 220 4 27
TI III 180 4 22
AWS 150 3 25
Info A+Info A Phys 150 3 25
Alg+DS Bioinfo 80 2 20
Alg. Bioinfo 50 1 25

Mathematik:

Veranstaltung Vorraussichtliche Teilnehmerzahl Tutoren/innen Teilnehmer/innen pro Tutorium
Analysis I 200 3 33
Lineare Algebra I 200 2 33
Lineare Algebra I (Lehramt) 200 1 33
Coma I 200 3 33
Stochastik I 144 2 36
Algebra und Zahlentheorie 108 2 27
Geowissenschaftler I 80 1 40
Physiker I 270 4 33
Physiker III 140 2 35
Informatiker I 200 3 33
Informatiker III 300 4 37
Statistik Biologen 180 2 45

Die Zahl der Teilnehmer pro Veranstaltung gehen auf Daten aus dem Vorjahr zurück. Die Teilnehmerzahl pro Tutorium geht davon aus, dass jeder Tutor zwei Tutorien gibt.

Angesichts dieser Zahlen stellt sich die Frage, ob überhaupt noch eine angemessene Betreuung in den Übungen möglich ist und wieviel hier noch vermittelt werden kann. Erwartet uns nicht in naher Zukunft kein Geldregen oder ein Prioritätenwechsel bei der Mittelvergabe innerhalb des Fachbereichs müssen wir uns die Frage stellen, ob Regelungen, wie die aktive und regelmässige Teilnahme noch umsetzbar sind oder vielleicht gelockert werden müssen. Auch die schlecht bis garnicht bezahlten ABV-Tutoren für Bachelorstudierende und Lehraufträge für Masterstudierende, die bis jetzt höchstens zwei bis drei vollwertige Tutoren ersetzen, können die Problematik nicht lösen.

Die Studienordnung sagt dazu: „Die Übungen finden begleitend zur Vorlesung in kleinen Gruppen statt, die nach Möglickeit nicht mehr als zwangig Teilnehmerinnen und Teilnehmer umfassen sollen…“, „Die Lösungen oder Lösungsansätze werden in den Übungsgruppen vorgetragen und diskutiert. Zwer der Übungsgruppen ist sowohl die Vertiefung des Vorlesungsstoffes als auch das Einüben der zu erlernenden Methoden und Techniken. Ferner soll die Arbeit mit Büchern, das Gespräch über Informatik, die Zusammenarbeit und die Planung der eigenen Arbeitsweise erlernt werden.“

Mai
30

Die nächste Fachbereichsratssitzung findet am 10.06.2009 um 14:15 Uhr im Raum 1.1.16 der Physik statt. Die Tagesordnung gibts hier. Sicherlich nochmal eine gute Gelegenheit unseren Standpunkt zum Thema Hexenkeller zu verdeutlichen.