FSI Logo
Mai
31

Am 20. Juni soll in der Sitzung des Akademischen Senats über die Rahemenstudien- und -prüfungsordnung abgestimmt werden. Der endgültige Entwurf wurde den Mitgliedern dieses Gremiums bereits zugeschickt. Damit gibt es erstmals einen offiziellen Entwurf der RSPO.

Die Befürchtung vieler Studierender ist, dass ihre Kritik an der geplanten Ordnung nicht gehört und der Entwurf einfach abgenickt wird. Um dies zu verhindern und möglichst viele Studierende zu informieren soll am 6. Juni um 14 Uhr eine uniweite Vollversammlung im Hörsaal 1A stattfinden.

Die Teilnahme an einer Vollversammlung muss Studierenden grundsätzlich ermöglicht werden. Ihr könnt eure Vorlesungen und Seminare also guten Gewissens ausfallen lassen und an der VV teilnehmen.

Es steht einiges auf dem Spiel: Anwesenheitspflicht, nur noch drei Versuche pro Prüfung und Zwangsberatung mit Auflagen sind nur einige der geplanten Änderungen.

Mehr Informationen zur RSPO gibt es auch unter http://tobib.spline.de/fubook

Tags:

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist deraktiviert.