FSI Logo
Apr
11

Liebe Mitstudierende,

Wir möchten euch abermals daran erinnern, dass morgen (Do, 12.4.) um 16h im FSI-Raum im Keller der Informatik(K08) unser Plenum stattfindet. Das heben wir diesmal so besonders hervor, da zur Zeit eine kritische Veränderung an unserer Universität stattfindet, die wir auf keinen Fall einfach so akzeptieren sollten.

Wie einige schon mitbekommen haben, wird in diesen Wochen über die Novellierung der Rahmenstudien- und Prüfungsordnung der Universität entschieden, und in diesem Zuge werden auch die Bachelor- und
Masterstudienordnungen unserer Studiengänge überarbeitet. Wenn die Änderungen so durchkommen, wie sich die Verantwortlichen das gerne wünschen, hat das zur Folge, dass alle Prüfungen, die wir schreiben, nur noch zwei Mal wiederholt werden dürfen. Wenn jemand alle drei Klausur-Versuche nicht besteht, bedeutet das, dass er/sie dieses Modul endgültig nicht bestanden hat, und damit europaweit keinen Studiengang mehr studieren darf, der dieses Modul als Pflichtveranstaltung enthält.

Drei Versuche mögen viel klingen, jedoch gerade, weil im Moment keine Abmeldemöglichkeit von den Prüfungen vorgesehen ist, gerät man schnell in eine enorme Drucksituation, wenn während des Semesters sich die
persönliche Lebenssituation ändert. Mehr Arbeit, Familienprobleme, Überforderung oder man hat einfach zu viele Module angemeldet und sich verschätzt – das passiert alles und ist (nach unserer Meinung) keine
Schande. Wenn so etwas geschieht und man es nicht schafft, das Modul weiterzuführen, setzt man einen Versuch in den Sand.

Unsere Informationen zu dem Vorgang sind leider auch nicht immer topaktuell, und es entsteht immer wieder der Eindruck, dass bei diesem Thema die Gremien ziemlich wenig Interesse an studentischer Mitwirkung
haben.

Deswegen wollen wir nochmal eindringlich bitten zu überlegen, ob man nicht zum nächsten Plenum kommen möchte, um sich an der Debatte zu beteiligen, wie wir als Studierende mit der Situation umgehen wollen.
Denn je mehr Studenten und Studentinnen sich einsetzen desto weniger können die Verantwortlichen über uns hinwegsehen.

Soviel zum aktuellen Anlass, trotzdem oder gerade umso mehr wünschen wir allen Mitstudierenden einen schönen Semesteranfang und freuen uns auf ein weiteres halbes Jahr an unserer schönen Uni.

Tags:

4 Kommentare