FSI Logo
Dez
28

Lesekreis Politische Ökologie

Die Idee für diesen Lesekreis ist aus dem Wunsch hervorgangen über Fairtrade-Kaffee, Mülltrennung und „Nachhaltigkeit“ hinauszudenken. Kritischer Konsum und grüne Produktion reichen uns nicht, um den bestehenden sozial-ökogischen Verhältnissen zu begegnen, noch um sie zu verstehen oder zu überwinden.

Mit dem Label „nachhaltig-ökologisch und fair gehandelt“ arbeiten
heute schon große Lebensmittelmarken und alle möglichen politischen Spektren. Doch trotz dieser ökologischen Selbstverständlichkeit können weder Konzepte noch Projekte vorgestellt werden, die mehr bieten als eine Hinauszögerung eines ökologischen Desasters. Die ökologische ‚Misswirtschaft‘ lässt sich nicht kritisieren ohne einen entsprechenden Blick auf die wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse zu werfen.

Wo könnte mensch also eine links-ökologische Perspektive ausmachen und welches theoretisches Fundament hat sie? Warum geht es um mehr, als nur die schützenswerte Umwelt und die lieben Tiere? Was hat das alles eigentlich mit Autonomie, selbstbestimmtem Leben und gesamtgesellschaftlichen Veränderungen zu tun?

Wir wollen gemeinsam Texte zu einer politischen Ökologie lesen und diskutieren. Wir treffen uns das erste Mal am Dienstag, 04.01.2011 um 14h im Café Caledonian (JK 29/231, Silberlaube) um Textvorschläge zu sammeln und das weitere Vorgehen zu besprechen. Macht mit und bringt euch ein!

Grüne Alternative

Tags:

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist deraktiviert.